WIEN

 

Wien ist eine unglaublich schöne Stadt. Dort steckt noch so viel Geschichte in den alten Gebäuden. Egal wo man hinsieht, die Stadt hat ihren ganz eigenen Charme, diese Kirchen und Schlösser sind noch so gut erhalten und traumhaft schön.

Wir liefen so die Straßen entlang, sahen uns die Staatsoper, die Karlskirche, die Staatsbibliothek und ein paar Schlösser an. An diesem Tag liefen wir so viele Kilometer, das mir am Abend die Füße weh taten, aber es hatte sich alle Male gelohnt.

 

 

Wir waren Ende November in Wien. Nicht gerade die wärmste Zeit zum Reisen, aber es gibt eines weswegen es sich lohnt zu dieser Zeit in diese wunderschöne Stadt zu fahren. Die Weihnachtszeit. Die Stadt leuchtete in den hellsten Farben, überall hingen Lichterketten, Kronleuchter und es waren Weihnachtsmärkte an jeder Ecke zu sehen. Der Geruch von Glühwein und gebrannten Mandeln lag in der Luft, was mich die kalten Finger sehr schnell vergessen ließ. Ich konnte gar nicht erkennen, wo der eine Weihnachtsmarkt endete und der nächste schon wieder anfing. Die ganze Stadt war ein einziger Wintertraum. Es wurde Schlittschuh gelaufen, goldene Weihnachtskugeln verkauft und überall sah man kleine und große Figuren aus Lichterketten in allen erdenklichen Farben. 

 

Ich fand es so schön einmal die Weihnachtszeit in einem anderen Land und in so großem Ausmaß zu sehen. 

 

 

Ich würde jeder Zeit wieder in diese Stadt gehen, denn auch wenn wir keine Stadtmenschen sind, hat mich diese hier von ihrer Schönheit überzeugt. Ob im Sommer oder im Winter. Die Stadt erstrahlt so hell das man unbedingt mal dort gewesen sein muss. Überall sind Andenken an die ehemalige Kaiserin Sissi die in Bayern geboren ist. Die Geschichte ist überall zu sehen und auch zu spüren, was ich unglaublich schön finde. Zeit ist vergänglich, aber in Wien hat man das Gefühl ein Teil davon zu werden.