HOW TO PLAN A ROADTRIP

 

 

 

Ins Auto einsteigen den Schlüssel im Zündschloss umdrehen und let´s go.

 

Wenn es nur so einfach wäre. Camping kann einfach und unkompliziert sein, aber nur wenn man auch die richtigen Utensilien dabeihat und ein wenig vorausplant.

 

Was benötigt man alles für den perfekten Road Trip?

Das wichtigste ist, nicht alles das gut aussieht und im Internet für Follower sorgt, ist gleich das Beste. Ganz im Gegenteil. Die Campingausrüstung muss platzsparend und praktisch sein. Am besten du besorgst dir die Basics in einem Campingstore, da findest du die beste Auswahl an Teller, Töpfe, Gasbrenner, Faltbare Tische und Stühle, Kühlboxen und noch vieles mehr. Es gibt so viele Dinge, an die man denken muss, wenn man Campen geht. Umso wichtiger finde ich es das ein Teil des Road Trips gut durchplant ist. Viele von euch werden jetzt denken, ach was ins Auto einsteigen und los. So eine bin ich nicht. Ich möchte nicht an Sehenswürdigkeiten vorbeifahren, nur weil ich nicht wusste, dass sie existieren. Es gibt Tage da fahren wir planlos durch die Gegend und sehen uns spontan an was auf uns zukommt. Aber im Voraus mache ich mir immer einen Plan. Ich schau mir die Karte an, suche mir einzelne Sehenswürdigkeiten raus und erstelle dadurch einen Plan wo es hingehen soll. Die Punkte verbinde ich dann wie es mir lieb ist. Es gibt auch Tage, an denen wir uns gar nicht nach dem Plan richten, er dient nur der Übersicht, um nichts bei einem Road Trip zu verpassen.

 

Ich habe mir meine ganz eigene Art von Planung erstellt, indem ich eine Karte des Landes oder der Region, zu der wir gehen, wollen ausdrucke und sie vor mich hinlege. Dann suche ich mir die einzelnen Orte aus, zu denen ich fahren will und kennzeichne sie mit einem Kreuz auf der Karte. Nach und nach entsteht auf der Karte ein Muster und ich sehe genau welche Orte wir bereisen werden und wo hin wir in etwa fahren werden. Wie gesagt es gibt viele Abweichungen in unserem Urlaub, die wir spontan auswählen, aber grob die Richtung bleibt meist immer bestehen. Die Karte schafft mir auch eine Übersicht wie lange wir auf dem Road Trip Zeit haben die einzelnen Orte anzuschauen. So kann man sich überlegen, ob man sich vielleicht zu viel vorgenommen hat und wieder ein paar Punkte streichen möchte, um Orte zu finden, die man im Internet noch nicht aufgezeigt bekommt. Wichtig ist auch immer nicht nur die Bilder auf Social Media Seiten anzuschauen, sondern diese Orte auch mal so im Internet zu suchen, um herauszufinden, ob es dort wirklich so ist wie beschrieben wurde, oder ob alles nur geschwindelt ist.

 

Wichtig ist den Road Trip so zu planen das man selbst sich wohl fühlt. Wenn man möchte, kann man ein zwei Tage am selben Ort verweilen, wenn es einen glücklich macht, oder man kann jede Nacht woanders schlafen. Man kann die Autobahn oder Schnellstraße nutzen, wenn man sie gerne fährt, oder auf kleinen Landstraßen fahren. Genauso muss es nicht immer gleich ein Campingausflug sein, es ist ebenso ein Road Trip, wenn man von Hotel zu Hotel fährt, beispielsweise im Winter oder einfach nur, weil es einem besser gefällt. Es sind wenig Grenzen gesetzt und es geht einzig und alleine darum die Welt zu sehen.

 

 

CHECKLISTE FÜR EINEN ROAD TRIP

 

□ Road Trip Plan erstellen

□ Fahrzeugcheck vor Fahrt durchführen. Ölstand prüfen, Kühlmittelstand prüfen,                            Lichter prüfen, Reifen auf Schäden Profiltiefe prüfen,  Allgemeine Sichtkontrolle

□ Papiere einpacken. Führerschein, Personalausweis, Reisepass, Fahrzeugschein,                              Krankenversicherungskarte, Kreditkarte (da teilweise nur diese im Ausland akzeptiert wird

□ (Beim Camping) Kochutensilien. Töpfe, Pfannen, Kochlöffel, Pfannenwender, Teller,                    Sieb, Schneidebrett, Messer, Gabeln, Löffel, Tassen, Gläser, Schüsseln

□ (Beim Camping) Hygieneartikel, Zahnbürste, Föhn, WC/ -Papier, Seife, Spülmittel

□ Klamotten (wetterbedingt) Unterwäsche, Jacken, Ersatzschuhe, Pullover, Socken

□ (Beim Camping) Feuerzeug, Taschenlampe, Desinfektionsmittel, Powerbank, Arzneimittel

□ (Beim Camping) Gasbrenner, Gasflasche, Grill, Spirituskocher, Espressokocher

□ Ladekabel, Kamera, Handtücher, Badeklamotten, Duschgel, Shampoo, Sonnenbrille

□ Steckdosen im Haus ausschalten und vor Abfahrt noch einmal kontrollieren

□ Navi einpacken, falls nicht im Fahrzeug verbaut

□ Verpflegung für die Fahrt einpacken

□ Road Trip Playlist erstellen, das hebt die Laune und immer, wenn man die Playlist hört                muss man daran denken. 

□ Bei einem Road Trip mit Tieren, an den Futternapf, Trinknapf, Leine, Spielzeuge denken

□ Bei einem Road Trip mit einem Mietwagen zu beachten, Kilometerbeschränkung vor                    Übernahme auf Schäden prüfen, wie hoch die Selbstbeteiligung ist, wie viel Kaution                    hinterlegt werden muss (fast immer mit Kreditkarte zu hinterlegen), Anzahl der freien                Fahrer prüfen, Ausstattung prüfen (Navi, Allrad, Winter- oder Sommerräder).

□ Entspannt und voller Vorfreude die Reise beginnen.